Kopfmotiv

Hornhauttopographie

Hornhauttopographie
Hornhauttopographie

Prinzip: Bei einer Topographie-Untersuchung wird eine "Landkarte" der Hornhaut-Brechkräfte farblich und bildlich erstellt. So können die Krümmungsradien der Hornhaut-Oberfläche sowie das Maß einer Hornhautverkrümmung beur-teilt werden.

Anwendung: Mit der Hornhauttopographie können bestimmte Augenerkrankungen, wie z.B. der Keratokonus festgestellt werden. Unerlässlich ist die Durchführung einer Hornhauttopographie vor refraktiv-chirurgischen Eingriffen. Heute wird diese Methode auch vor Cataract-Operationen angewandt, um später Hornhautverkrümmungen reduzieren zu können.

Ablauf: Die Untersuchung erfolgt kontaktlos und ist innerhalb weniger Minuten abgeschlossen.